Lesben, hört die Signale! Lesbenfrühling 2018 vom 18. - 21. Mai 2018 in Göttingen

Austausch: Rafaela Rolling Dyke alias Dania Rabugl - ein Ritt durch 66 Jahre Leben als behinderte Frau und Lesbe

Tag, Datum, Uhrzeit

Person:

Daniela von Raffay

Raum: ......, BBS II



Inhalt:

Im ehemaligen Westberlin lebend konnte ich an allen Strömungen und Entwicklungen der Frauen- und Lesbenbewegung teilhaben. Gemeinsam mit behinderten Lesben kämpften wir u.a. für Rampen und berollbare WCs in den Szeneeinrichtungen und trafen uns jahrelang zur jährlichen „Freakshow“ in der Akademie Waldschlösschen bei Göttingen.

 

Ich werde einen kurzen Film zeigen und ein Impulsreferat halten, um anschließend mit den anwesenden Frauen darüber zu sprechen.


Film: „Kein Tag ohne Liebe (Regisseurin und Rechteinhaberin ist Ines de Nil)

 

Spezialistinnen und Spezialisten für behinderte Lebenssituationen berichten über ihr Leben. Erfahrungen von lesbisch, schwul bis bi werden ausgebreitet, Elektro-Rollis, Korsetts und Stöckel sind die Hilfsmittel, aber nicht der Fetisch. Offensive Sprache und Nachdenklichkeit verbinden sich zu einer Attacke gegen bequeme Vorurteile. „Wenn sie schon blöd glotzen, sollen sie auch was geboten bekommen.“


Zielgruppe auf dem LFT:

Überwiegend behinderte Lesben, egal welcher Color, Religionszugehörigkeit, Alter, Transstadium. Es geht um gleichberechtigten Austausch unter Betroffenen, Motto „peer Group“.

 

Maximal 15 Teilnehmerinnen, Liste am Info-Tisch - bitte eintragen!


Bin 66 Jahre und in den „roaring sixties“, Rentnerin und freiberufliche Autorin und Soziologin

www.polio-selbsthilfe-berlin.de, Regionalgruppe 82